Schulnoten gehen vor Gesundheit – Gute Nacht Erden-Menschheit

Morgens überfliege ich in diesen Zeiten u.a. online die Schlagzeilen unseres Provinzblättchens ebenso wie diverse Kreisnachrichten. Das ergibt ein schönes Panorama, wie auf dem Land (noch immer) höchst naiv gedacht wird und ebenso, wie die Leute hier im Dorf auf die Angstmache einsteigen: volles Pfund nämlich. Meist schwanke ich zwischen lauthals lachen und fassungslosem Weinen. …

Ostergewinnspiel und mehr …

In der Häschenschule (Buchtipp) heisst es so schön: Wer´s nicht kann, der darf auf Erden nie ein Osterhase werden. Ihr werdet auch niemals Osterhasen, wenn ihr so weitermacht. Sieh mal einer an, die Abrufquote des gestern eingestellten Artikels schnellte von 8 in einem Dreivierteljahr auf 28 an einem Tag in quasi schwindelnde Höhe. Nur wegen …

Tagesbericht an das ausserdimensionale Headquarter: Kampfarena Supermarkt

Bericht von Planet Erde, Anno 2020, kurz vor dem Fest der Grillopfer Mir graute schon seit dem Aufstehen, weil ich heute einkaufen musste. Nicht, dass ich Angst vor sog. Viren hätte, nein: Es ist die Meute der Verrückten, die da draussen frei herumlaufen, die mir ein ungutes Gefühl verursacht. Bzw die dieses Empfinden nur auslöst, …

Uns eingepflanzte hinderliche Vorstellungswelten im Alltag enttarnen

Es ist sehr hilfreich, sich die Methoden derer genau anzuschauen, die uns schaden wollen, ihre Vorgehensweise zu erkennen und daraufhin unser eigenes Erleben zu überprüfen. Wer keinen LEHRER hat, kann sich dort ganz hilfreich belehren lassen. Ein LEHRER natürlich bietet eine glatte Glasscheibe, an der beispiellos die eigenen Vor-stell-ungen abgleiten und einem auf diese Weise …

Die fatale Rolle der Massenmedien

Aktuell zeigt sich sehr schön und eindrucksvoll, welches wunderbare Instrument die Massenmedien sind. Es gibt nahezu kein Entkommen vor der permanenten Bombardierung mit krank machendem Gedankengut. Daher ist jetzt klar im Vorteil, wer aus seinem zu Hause eine Insel des FRIEDENS geschaffen hat. Wer keinen TV hat, keine Zeitungen, kein Radio. Ich empfinde die Leute …