Introjekt – Fortsetzung. Der Alptraum der inneren Cruella

Das ist der Name, den ich der Person verliehen habe, die 49 Jahre lang daran gearbeitet hat, dass ich untergebuttert bleibe und die auch jetzt aktuell alles tut, um mir meine Nutzlosigkeit, Wertlosigkeit, Unfähigkeit und relative Nichtexistenz zu beweisen. Gottlob bestätigen mir das andere Menschen, so dass ich sicher sein kann, nicht in einer Art …

Familie?? oder Familie. Introjekte und Krebs, Fortsetzung

(Beinahe hätte dieser Artikel nur aus miau, miau, miauuuu bestanden, denn der weltbeste Kater sass schon wieder vor mir auf dem Stuhl, so schnell konnte ich nicht mal gucken. Jetzt sitzt er neben mir auf einem Hocker und lauert darauf, dass ich aufstehe und in die Küche gehe.) Im letzten Artikel wurde uns wieder siedendheiss …

Be-deutung des Symptombildes „Krebs“

Wer sich mit dem Versuch einer Deutung dieses Geschehens befasst, wird bald merken, dass es von höchster Komplexität ist und ein sehr individuelles Geschehen. Pauschalaussagen wie bei anderen Symptomen sind nicht möglich. Allein der Vergleich derjenigen Menschen, die ich kenne, die in irgendeiner Form sog. Krebs aufwiesen, zeigt keinerlei Gemeinsamkeiten - ausser einer vielleicht: Die …

Tränenreicher Tauchgang in die früheste Kindheit

Mir fallen dieser Tage etliche Dinge auf, dies vor allem auf den Einsatz von Sprachhe bezogen, natürlich. Heute früh las ich auf der Webseite der onkologischen Praxis, bei der ich nachmittags vorstellig werden soll, dass "diese lebensgefährliche Krankheit" durch klare Strategien besiegt werden kann, wenn alle an einem Strang ziehen. Die Terminologie der Kriegsführung begegnet …

Woche 3, Post-OP – Sehr langsam zurück kriechen zu normal

Der Grund, warum ich nur wenig schreibe ist, dass ich keine Lust habe, nur Schmerzzustände zu beschreiben sowie die damit einhergehende aufwallende Verzweiflung. Wohlgemerkt handelt es sich nach wie vor nicht um Schmerzen an den Narben, sondern durch die Folgeschäden der Narkose und durch das unvermeidliche Aufblasen des  Bauchraums. Mein Alltag besteht immer noch aus …