Stars und Sternchen – eine schöne Bescherung

Wie wir schon wissen, muss es in der Welt alles geben, denn sonst wäre es ja auch nicht alles da. Da es ist, muss es wohl von GOTT, dem Erfinder des Lebens, durchgewunken worden sein, zu diversen Zwecken. Jeder Mensch hat freie Auswahl, insbesondere in unserer reichlichen westlichen Gesellschaft, auch und gerade in Sachen Spiritualität …

Werbeanzeigen

Hört GOTT zu? Ein Artikel für alle Schisser unter euch

Die Leute glauben nicht, dass ER uns zuhört. Sie beten vielleicht hier und da, oder auch viel, gleichzeitig jedoch sparen sie für die Not auf irgendeinem Bankkonto. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist eben besser. Sie glauben nicht wirklich, dass GOTT in ihr Leben eingreifen würde, wenn ER das wollte. Insgeheim sind sie froh darüber, denn …

Immer wieder im Alltag üben: Vertrauen ist der Highway, auf dem GOTT ausliefert

In den nur sehr wenigen Gesprächen über die wirklich wichtigen, lebensentscheidenden Themen, die ich führen darf - meistens wollen die Leute lieber über Arbeit, Urlaube, Mahlzeiten, Geld und andere Leute reden - in diesen wenigen gehaltvollen Gesprächen geht es darum, GOTT im Alltag zu entdecken und das, was wir über IHN und SEINE Beziehung mit …

GOTT ist nicht „alles-was-ist“ – Wiederholungslektion

... sondern weit mehr als das. Jeder kann und muss glauben, was er oder sie will. Religion ist so intim, dass niemand einem anderen dort hineinreden kann. Zumindest sollte sie intim sein - und nicht nur ein Kriegsschauplatz, den die Egos verteidigen, um Recht zu haben. Immer ist es interessant und aufschlussreich, sich dieses Thema, …

Selbstvorwürfe und Ehrgeiz – falls du unsere Konsum-Challenge nicht schaffst…

Der heutige Aspekt unserer Challenge "Wir kaufen nichts!" beleuchtet weitere Kapriolen des Egos, das immer unwohle Empfindungen verursacht. Unwohlsein stammt NIEMALS aus der Göttlichen Chefetage, sondern immer aus den unteren Etagen des Bewusstseins, das dort tatsächlich ein Un-Bewusstsein ist. Heute früh setzte "ich" sich mit GOTT in STILLE zusammen hin, und wie stets schwappte das …

Schau nicht auf andere – auch nicht auf „Heilige“, auch nicht auf Jesus …

Eine der schwierigsten Aufgaben (kommt, wie gesagt, von aufgeben) ist es zweifellos, nicht mehr auf das zu schielen, was andere tun, oder taten. Mein LEHRER sagte mir einmal, ich dürfe mein Leben nicht mit dem von anderen vergleichen, nicht einmal mit dem von dem Mann, der uns doch allen als Beispiel dienen soll (Jesus). Mit …