Milliarden weitere Tode… Sei ernst mit GOTT

Es ist eine höchst frustrierende Arbeit, die mir zu tun auferlegt wurde. Das ist die einzige angemessene Formulierung. Gestern fragte ich mich einmal mehr, wie jemand auf so schräge Erwiderungen kommen kann wie die, mit denen ich zuweilen bedacht werde. Ich fragte meinen LEHRER, ob Er denn nicht gewusst habe, wie das hier unten ist. …

Die LIEBE nimmt dir alles und gibt dafür sich selbst

Warum haben Menschen Angst vor dem WEG? Warum strebt nicht jedermann danach, IHN zu erreichen? Die Antwort liegt klar auf der Hand: Es gibt keine unmittelbaren Belohnungen, sondern zunächst nur Schwierigkeiten. Viele glauben einem anfangs nicht, dass der WEG begonnen hat, weil die privaten Katastrophen zunächst zunehmen und auch im weiteren Verlauf nicht völlig ausbleiben. …

FRIEDEN

Paradoxer Weise bekommt dieses aktuelle Erden-Leben einen enormen Wertzuwachs, sobald es als eine relativ kurze Etappe auf dem WEG durch die Ewigkeit begriffen wurde. Das stelle ich aktuell fest, das sind so meine Gedanken bei meinem täglichen Spaziergang. Umso gerner möchte ich noch hier bleiben, freue mich dennoch gleichzeitig unbändig auf alles, was noch kommen …

Wenn der Horizont verschwindet – mit den Augen der Ewigkeit sehen

Vielleicht denkt der eine oder die andere, die Katrin nervt mit ihrem Nosso Lar. Ich habe einfach die Hoffnung, dass es bei euch genauso vor sich geht wie bei mir, als ich den Film dazu zum ersten Mal sah: Etwas in meinem Bewusstsein hat sich dadurch und dabei geöffnet. Früher nahm ich dieses Leben, mein …

Mein Galileo-Moment im Arztsprechzimmer, oder: Sind wir hier auf einem Basar?

Bitte lest zuerst den wichtigen gesundheitlichen Hinweis! Ich übernehme keine Verantwortung für eure Entscheidungen, nur für meine eigenen in meinem eigenen Leben. Galileo rief angeblich aus: Und sie bewegt sich doch! Meine Inkarnationsaufgabe beinhaltet Ähnliches. Heute musste ich zum Vorgespräch für die am Montag von mir geplante OP antanzen. Der Sinn so eines Gesprächs ist …

Warum es nichts ändert sein Denken zu ändern

Heute früh finde ich in meinem "etwas anderen" Adventskalender (ihr wisst schon, der, der plötzlich in meinem Briefkasten war) eine Geschichte über eine Hilfsaktion für eine Familie, die ansonsten ausgewiesen worden wäre, und diese Geschichte enthält vor allem das Übliche: viele wichtige Zahlen. Da steht, wieviele achthundert Geistliche und wieviele elftausend Leute dabei waren usw. …

Mein WEG abseits des „Normalen“, heute: Reha? Nein Danke!

Wie immer verweise ich zunächst auf diesen Hinweis. Gestern traf ich eine weitere massgebliche Entscheidung: Ich werde auf die normalerweise folgende Rehabilitation in einer speziellen Klinik verzichten. Dafür gibt es einige Gründe ganz unterschiedlicher Natur. Ein Hauptgrund ist aus meiner Sicht, dass ich es nicht für förderlich halte, weitere drei oder gar vier Wochen im …

LIEBE braucht keine Beweise

12 Tage lang musste ich auf mein Krankengeld warten. Warum? Weil die Krankenkassenmitarbeiter erst aktiv wurden, als ich zum wiederholten Male dort anrief. Offenbar tun manche Leute nichts ohne konkrete Aufforderung. Vielleicht hatte man vor den Feiertagen auch keine Lust mehr und schob die "Fälle" (so heisst das bei Behörden) weit von sich. Wenn ich …

Die grossartige Unwägbarkeit des LEBENS

Heute früh teilte ich der Arztpraxis telefonisch mit, dass sie den Abschlussbericht an meinen Hausarzt schicken können. Aberaberaber Sie sollen noch ein Antibiotikum nehmen, weil der Entzündungswert so hoch war!! Sag ich: Mich hat der Chemiedurchfall fast niedergestreckt, doch über das Wochenende habe ich mich wunderbar erholen können. Ich hätte sowieso kein Antibiotikum eingenommen. (Ich …