Es muss ALLES geben. Über Wüstenväterromantik, Erdscheiben und noch´n Korn

Hinweis: Dieser Artikel ist nicht für Menschen geeignet, die ein sehr enges - z.B. katholisches - Denkgebäude und ein sehr schmales Gottesbild brauchen, um sich wohl und sicher zu fühlen. Dann bitte jetzt wegklicken. Wer dennoch weiter liest, darf sich hinterher nicht beschweren. Geht los: Aktuell lese ich ein Buch über das sog. Ruhegebet. Wie …

Vorsicht skandalös: Warum das Grab leer war

Die Kernfrage auf dem WEG lautet nicht: Ist er mein Seelendual? Sie lautet nicht: Wie öffne ich möglichst schnell mein drittes Auge, um die rosalichten Ebenen der Venus zu sehen? Sie lautet ebenfalls nicht: Wieviele Menschen muss ich durchschnittlich pro Tag heilen, um in die schwarzen Zahlen zu gelangen? (this isn´t blood money! lalala lalala …

Vatis Himmelfahrt

Schwenken wir von höherer Philosophie zurück zu irdischen Alltagsangelegenheiten. Beobachtung zum Tage, alle Jahre wieder: das männliche Wesen, der Geber, der Gefährte der Frau, die gemeinsam zu höherem Erkennen und somit zu GOTT gelangen könnten und einst sollen, trabt heute gröhlend und bierkästenbewaffnet mit seinesgleichen durch die Wallachei und benebelt auch noch den letzten Rest …