Endzeit – Angst hält dumm und Unterhosenkaufen

Nachdem ich im Sommer 2010 in nur zwei Tagen David Icke´s „Der Löwe erwacht“ inhaliert hatte, konnte ich jahrelang mit kaum jemandem seine und meine Gedanken dazu und insbesondere meine erlebten Erfahrungen zu dem teilen, was die Welt überschattet. „Die“ Welt meint die von den meisten Menschen geteilte Medien-Realität. Meine Welt ist gottlob seitdem eine ganz andere. Nun jedoch, ein gutes Jahr nach Beginn des Coronakrieges (denn ein Krieg ist es) kann ich plötzlich mit vielen Menschen (relativ) über alles reden und niemand von diesen lacht mich mehr aus, verspottet mich oder bricht den Kontakt ab. Stattdessen werde ich sogar um Buchtipps gebeten. Dass ich das noch erleben darf! Hach!

In dieser Zeit, die so vielen Menschen ein ganz, ganz böses Erwachen (im landläufigen Sinne, natürlich ist es kein ERWACHEN im spirituellen Sinne) beschert, werde ich an so vielen Ecken und Enden rehabilitiert – was ich belustigt zur Kenntnis nehme, denn ich brauche keine Rehabilitation, natürlich nicht. Ich mache also ganz neue Erfahrungen, und dadurch beantworten sich wieder etliche meiner Fragen, die mein LEHRER mir nicht beantwortet hatte – vermutlich weil Er wusste, dass sich das meiste im Zeitverlauf von selbst klärt. So geschieht es.

Aktuell lese ich ein spirituelles Buch aus dem Jahr 1985, in dem die heutige Coronakriegszeit sehr gründlich vorausgesagt wird (ohne dass die Autorin die exakte Gestalt der kommenden Krise näher benannt hätte). Wie witzig, dass sie meine Worte verwendet … Die Spreu trennt sich dann vom Weizen beispielsweise, was ich schon im März 2020 äusserte. Jeder, der auf dem Spirituellen WEG ist, hat das alles lange kommen sehen. Nichts von all den aktuellen Geschehnissen verwundert irgendeinen, der halbwegs Grips im Kopf hat und sich rechtzeitig informiert hat.

Was mittlerweile mehrfach bewiesen ist: Dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr durch irgendeine angebliche Supergrippe bestanden hat, wurde mir gleich im März 2020 von oben gesagt. Ich war dadurch seit Beginn in der goldenen Lage, entspannt und angstfrei zu beobachten, wie das FELD der Aufklärung Fahrt aufnahm. Heute sind ungezählte Informationen etlicher seriöser Quellen im Internet zu finden, und wer noch immer an Corona glaubt beweist damit nur eins: Dass er nicht vernunftbegabt, ignorant und/oder kurzsichtig ist. Sorry, klare Worte müssen manchmal sein. Wer z.B. die Sitzungen des Corona-Ausschusses noch nicht kennt, möge sich das ergoogeln, ist nicht schwer.

Natürlich hängt ein ganzes, lebenslang eifrig zurechtgebasteltes Weltbild für die meisten Leute daran. Dieses beinhaltet für viele ein Auto, ein Haus, einen Status, Ansehen, Geld, eingebildete Macht ….. Wenn dieser Coronakrieg eine grossangelegte Lüge seitens der bisher als solche wahrgenommenen Autoritäten ist, was ist dann noch alles gelogen? Der Betreffende ahnt, dass für ihn alles innerlich zusammenstürzen wird, und genau so ist es auch.

Daher vergraben sich die Leute hartnäckig im Sand und hoffen auf eine Lösung von aussen, ganz so, wie sie es gelernt haben. Doch Erlösung kommt von innen , nicht von aussen, sie wird erworben nur und nicht geschenkt (Ephides) Und von aussen schmeisst die Gruppe derer, die der Menschheit noch nie etwas Gutes wollten, eine lang geplante Impfung ins Spielfeld, und die Meute hascht danach wie die alte Jungfer nach dem Brautstrauss. (Oh Gott, lese ich zuviel Gaby Hauptmann??).

Wenn sich eine Menschheit trotz des Auftauchens eines kosmischen Menschen wie „Jesus“ weitere zweitausend Jahre lang immer noch weigert, sich zu ent-wickeln, erntet sie nun lediglich, was sie die ganze Zeit emsig gesät hat. Jeder Einzelne. Das ist bitter, und doch not-wendig.

Mir ist daher nur teilweise unbegreiflich, wie Menschen, die Intelligenz genug hatten um ein Studium zu absolvieren, heutzutage zu blöd sind, sich an leicht zugänglichen Quellen über die Wahrheit der Ereignisse zu informieren. Angst hält eben dumm. Und die ganze verkehrte teuflische Welt basiert auf Angst – erlernte Angst der Teilnehmer an dieser Welt.

Mittlerweilen bin ich ins Arbeitsleben zurückgekehrt, weil die Lektionen, die von mir noch zu absolvieren sind, zu Hause nicht gelernt werden können. So läuft das. Es gibt quasi täglich Lektionen, so dicht gedrängt ist die spirituelle Schulung mittlerweile. Zu Beginn in 2006 dauerte es manchmal noch Wochen pro Lektion. Das hat mehrere Gründe: Erstens ist meine Grundlage aus Gelerntem wesentlich gewachsen, und es kann leichter darauf aufgebaut werden. Zweitens beschleunigt sich das aktuelle Zeitalter Richtung seinem Ende ganz massiv. Angeblich ist in 2030 das Wassermann-Zeitalter „vollends angekommen“. Ich bin an sich immer skeptisch hinsichtlich solcher Zeitäusserungen, würde speziell dieses jedoch unterstreichen. Denn ein jeder kriegt es ja zu spüren, es ist kein esoterisches Geheimwissen. Es ist erlebter Alltag für jeden einzelnen Menschen auf dem Planeten. Die sog. Verschwörungstheorien sind längst Verschwörungsalltag geworden.

In 2007 hatte ich etliche Träume, die erschreckende Zukunftsszenarien zeigten. Diese rücken aktuell in den Bereich des Wahrscheinlichen, leider. Jesus erklärte uns dereinst, dass von zweien auf dem Felde einer dahingerafft werde und einer nicht. Lässt sich jeder zweite impfen? Ich hoffe nicht!!

Bei aller Tragik empfinde ich das alles als hyperspannend und lehrreich. Vielleicht sind deshalb so viele Seelen wie nie zuvor (in dieser Menschheitsrunde, von der wir wissen; sicherlich gab es davor schon andere) hier auf der Erde, weil es nie zuvor hier unten so lehrreich gewesen ist wie jetzt. Denn für die SEELE zählt nur eins: der spirituelle Fortschritt, die Ent-wicklung weg von der Ego = Angst basierten Denk- und Lebensweise hin zur Freiheit des kosmischen Menschen. Um diese FREIHEIT zu finden muss den schlafenden Menschen offenbar zuerst im aussen jegliche Freiheit genommen werden. Und das erleben wir gerade.

Niemand darf mehr eine Unterhose im Laden kaufen, wenn die Regierung es nicht erlaubt. Gibt das wirklich erwachsenen Leuten gar nicht zu denken?