Die fatale Rolle der Massenmedien

Aktuell zeigt sich sehr schön und eindrucksvoll, welches wunderbare Instrument die Massenmedien sind. Es gibt nahezu kein Entkommen vor der permanenten Bombardierung mit krank machendem Gedankengut. Daher ist jetzt klar im Vorteil, wer aus seinem zu Hause eine Insel des FRIEDENS geschaffen hat. Wer keinen TV hat, keine Zeitungen, kein Radio. Ich empfinde die Leute derzeit als die grösste Gefahr, denn sie wissen nicht, was sie tun. Das Zusammensein mit den geistig umherirrenden Verrückten da draussen ist dermassen anstrengend, dass ich nur noch schlafen möchte. Gruselig. Sie saugen die Inhalte der „Nachrichten“ gierig ein  – und gestalten damit unsere Welt.

Nothing spreads like fear, heisst es in dem zugehörigen amerikanischen Spielfilm, der – gestützt dereinst durch die sog. „WHO“ – die genau Anleitung zu dem aktuell stattfindenden Szenario in die Köpfe der Filmglotzer beamte. Nun bedient man sich dieser Steilvorlage, die bereits durch das Massenbewusstsein vorbereitet worden war. Das ist alles. (vgl. die Darlegungen des Vigilant Citizen dazu)

Die Massenmedien sind der Fluch der modernen Menschheit, und ich könnte euch ein Lied davon singen, wie ich in den letzten Jahren mitleidig belächelt wurde, weil ich in meinem privaten Bereich alle äusseren Quellen abgestellt habe und nur noch nach innen schaue zum CHRISTUS. Dieses bekackte Virusding ist nun vermutlich bekannter als Jesus. Wohl bekomm´s. Oder welches Wort denkst du pro Tag öfter: CHRISTUS, oder …? Du bist, was du in dir trägst, und was dein Denken beherrscht, das erlebst du. Du wirst zu dem, was du in deinem mind nach ganz oben sortierst. Und wenn du das selbst nicht bearbeitest, tun es andere für dich. So wie es aktuell in der Welt geschieht.

Sucht  zuerst das Reich GOTTES. Das ist keine wildromantische Religion aus alter Zeit. Das ist, wie ES funktioniert. Wake up.