Truth revealed: Wie Bettwäsche auf das Gehirn wirkt. Vorsicht, Esoterik-Spoiler ahead

Weiter geht es mit der Aufdeckung unliebsamer Tatsachen der Spiritualität, inspiriert von meinem heutigen Zufallsfund im Esoterikshop, der aus Bettwäsche besteht, die Dank der Unterstützung einer teutonischen Göttin eine Wertsteigerung bis auf 233 Euronen (ohne Kopfkissenbezug) erfährt, was sich auf Teutonen reimt, merke ich gerade. Durch das Schlafen auf der Wäsche sollen vorgeblich die Hemisphären ausgeglichen werden.

Schauen wir uns dieserlei Dinge einmal unter spirituellen Gesichtspunkten an. Hinweis: Dies ist nur ein Beispiel von Abermillionen auf dem Markt befindlichen esoterischen Verkaufsartikeln, das sich mir vorhin zufällig (?) unter die Füsse gelegt hat.

Frage: Warum sollte ein Mensch seine Gehirnhälften behandeln wollen? Weil derjenige sich davon verspricht, erleuchtet(er) zu werden, vermute ich. Das Gehirn wird von der Mainstreamwissenschaft als Sitz des Bewusstseins gehandelt, was nur behaupten kann, wer keine eigenen Erfahrungen mit BEWUSSTSEIN hat.

„Bewusstsein“ ist für Wissenschaftler nämlich nur dann gegeben, wenn jemand nicht tot ist, nicht ohnmächtig und nicht im Koma. Die Esoterik, die ihres Zeichens alle weltlichen Konzepte gewinnbringend auf ihre eigenen Verkaufsartikel ummünzt, schliesst sich dem Irrglauben an, indem die sagenumwobene Regenbogenbrücke in den Fokus der Heilbemühungen gezerrt wird. Da muss was dran getan werden, dann klappt es mit der Erleuchtung!

Um mehr Wellness zu erlangen, das ist als Grund wohl noch weiter verbreitet, denn die meisten Leute trauen sich Erleuchtung nicht zu. Damit derjenige mehr in den inneren FRIEDEN gelangt. Irgendsowas muss dahinter stecken, wenn jemand solche Artikel kauft; ich kann es persönlich nicht nachvollziehen.

Nun gibt es drei sehr einfache und von Jedermann leicht selbst überprüfbare Tatsachen des Lebens, die da lauten:

  1. nur GOTT ist die Quelle allen echten FRIEDENS, nirgendwo sonst gibt es DAS zu bekommen
  2. GOTT ist innen
  3. Es kann niemals irgendetwas von aussen eine Wirkung auf den Menschen erzielen. IMMER ist die Ursache ZUERST und EINZIG im Inneren = im Bewusstsein des Betreffenden zu finden. Alles Manifeste (sowohl Bettwäsche als auch Grippeviren) ist IMMER sekundär.

Nun stelle ich angesichts der (mit welcher Absicht abseits von Gewinnerzielung weiss ich nicht) beworbenen Bettwäsche die nächste einfache Frage:

Wie sollte es einen Zusammenhang von Bettwäsche und Gehirnveränderung geben? Was stellt ihn, falls es ihn gäbe, her? Antwort: das Bewusstsein des Betreffenden. Denn alles ist immer zuerst dort und nimmt dort seinen Anfang. Woher stammt Bewusstsein? Von GOTT, der einzigen Quelle allen Bewusstseins. Und GOTT ist innen, in jedem Menschen, serienmässig eingebaut sozusagen. Siehe oben.

Das zu begreifen spart dir heute 233 Euro, zuzügl. Kopfkissenbezug.

Setz dich still in dein Kämmerlein und erlebe deine Beziehung mit GOTT. Nichts balanciert deine Hemisphären leichter, schneller und effektiver. Kostenfrei. FRIEDEN inklusive.

Ohne jemandem etwas zu wollen, sicher sind da passende Käuferschichten (ich kenne Exemplare davon persönlich), die nicht wissen wohin mit ihrem zuvielen Geld und ihrer innersten Leere. Doch wer GOTT kennenlernt, kann weiterhin die normale Bettwäsche von Tchibo kaufen oder Aldi oder wo auch immer. Oder gar keine benutzen. Es spielt KEINE Rolle, ehrlich nicht.

Nun bin ich jedoch auch kein Kristallmensch, sondern nur die schwer erziehbare Schülerin eines spirituellen recht wortkargen LEHRERS.

Werbeanzeigen