Waterloo – Ein innerer Sieg ganz besonderer Art…

Mein derzeitiger No. 1 Song ist definitiv Waterloo von Abba, sinniger Weise heissen sie biblisch. Genau das ist mir in meinem Leben passiert, es begann ohne mein Zutun und ist nicht mehr zu stoppen.

Was ich zuerst mangels Information einem sog. „Dualseelen“- Geschehen esoterisch-verblendeter Kuleur zuschrieb, entpuppte sich bald als etwas Wesentlicheres, Gewaltigeres. Ich wusste sehr bald schon, dass es um etwas anderes geht.

Da ist diese innere Kraft, symbolisiert im Aussen durch einen Mann (in meinem Fall sogar durch zwei Männer, als da wären einmal der sog. Jesus und dazu der andere, mein LEHRER) – diese Kraft, die im Inneren alles korrigierend an sich reisst, meine sämtlichen Widerstände flach legt (bewusst gewählte Vokabel) und dabei die ganze Zeit siegesgewiss lächelt, auf so eine verflixt unwiderstehliche Art und Weise, dass ich mich Ihm in jedem Moment meines Lebens zu Füssen schmeissen möchte.

Ich weiss nicht, was Er genau getan hat, dieser Darsteller des sog. „Jesus“, als Er damals hier unten war. Etwas hat Er hier installiert, ein Heilungsprogramm, in das sich jeder einloggen kann und das immer und unweigerlich und unfehlbar seinen Dienst tut in demjenigen, der es wählt. Wie das funktioniert, ist und bleibt mir schleierhaft. Es ist für mich eins der grössten Wunder aller Zeiten. Wie hat Er das nur gemacht?

Egal, welchen Heilungsbericht du liest, es ist stets dieselbe Liebesgeschichte, als würde sie immer dieselbe Frau schreiben… Die bereits einmal hier im Blog erwähnte polnische Nonne, oder die Dame mit dem Traumaheilungsbuch, egal wen du liest, sie alle erleben DASSELBE mit Ihm, das auch ich erlebe. Fakt ist, es funktioniert. Und du wirst keine Eifersucht spüren, wenn die anderen Frauen in solch glühender LIEBE von Ihm berichten. Es ist über-persönlich und universell, daher hat Ego keinerlei Zugriff. Gleichzeitig ist es eine einzige Wohltat, dasselbe bei den anderen zu lesen. Es ist ein Gefühl von Gemeinschaft, die wahrhaftig nur in diesem CHRISTUSGEIST entstehen kann.

Meine neueste Entdeckung ist Sefora Nelson, die ganz rein zufällig denselben Nachnamen trägt wie die Autorin meines absoluten Lieblingsbuches, Ruby Nelson. Ich geriet an sie, weil ich ein Buch fand, das sie geschrieben hat, und das von meinem Lieblingspsalm Nr. 23 handelt. Schafe und so … Sie ist eine christliche Sängerin und hat DIE Hammertexte zu Songs verarbeitet, ich sag euch, sie sind der Heuler. Taschentuchalarm! So berührt war ich selten.

Dieser äussere CHRISTUS also dient offenbar als Spiegel für den inneren CHRISTUS, den ein jeder Mensch serienmässig in sich trägt, und Er triggert diesen im Inneren. Dieser innere CHRISTUS ist ein eingebautes Korrekturprogramm mit dem Ziel, den Menschen für GOTT bereit zu machen, damit dieser mehr und mehr in dem Menschen zu wohnen kommen kann. Klingt einfach, ist jedoch ein unerklärliches Wunder.

Und welch ein Erlebnis! Bewusst zu entdecken, wie alles zur HEILUNG Dienliche unstoppbar durch es herangezogen wird. Ich erlebe z.B. Szenen im Alltag, die mir den inneren Aggressor im Aussen spiegeln, auf eine unübertreffliche Weise, punktgenau, (mit dieser gewissen Note Humor), die das Introjekt, mit dem ich es in meinem Leben zu tun habe, entblössen und seine Mechanismen im aussen für mich deutlich sichtbar machen. Er zeigt es mir alles, und ich stehe daneben. Die betreffenden Spiegelpersonen tragen sogar den Namen und haben die Haarfarbe und andere Körpermerkmale derjenigen Person, aus dem die Fremdbesetzung herstammt, sie haben alle untereinander gewisse Gemeinsamkeiten, die alle auf diese eine Ursprungsperson zurückschliessen lassen. Ich brauchte trotzdem eine Weile, bis ich das begriffen hatte. Nun ist es fast zum Lachen!

At Waterloo Napoleon did surrender…

Oh yeah!

And I have met my destiny in quite a similar way …

Und ob! Wie das alles geschehen konnte und noch kann übersteigt meinen Verstand. Fakt ist, es geschieht, der CHRISTUS ist real, GOTT ist real. Und alles, was von uns verlangt wird ist Surrender …

And now it seems my only chance is giving up the fight…

Es gibt etwas in mir, das will nur dieses eine: sich dem Göttlichen hingeben, sich lang vor Ihn hinwerfen und nie wieder zurück, nie wieder ohne Ihn sein.

 I feel like I win when I lose….

Dieser eine kleine Satz drückt es genau aus. Ego hat bekanntlich solche Angst vor dem Verlieren, doch wer schon einmal wirklich losgelassen hat, nachgegeben hat, der kennt dieses unendliche freie Gefühl, Befreiung, Erlösung, ein Sieg besonderer Art. Den Moment, wenn etwas innen drin weich wird und sich auflöst, wegschmilzt … in unendlicher LIEBE zum CHRISTUS. Dieser Moment des inneren Aufgebens ist nur in der Konfrontation mit Ihm zu erreichen. Denn nur Er hat die nötige spirituelle Reinheit, die das klare Spiegeln des inneren CHRISTUS möglich macht. Und dazu ist kein Erdenmensch in der Lage.

Ich kann nicht sagen, ob das auch mit einem Krishna geht oder mit wem auch immer. Ich weiss es nicht, vermute es jedoch. Mein Leben wurde ab Geburt in die Partnerschaft mit dem CHRISTUS, symbolisiert durch „Jesus“ gestellt. Daher ist dies das Feld, das ich untersuche. Andere mögen andere Felder untersuchen. Dies beinhaltet von mir aus gesehen keine Wertung.

Ich lebe in einem aktiv stattfindenden Wunder, bin quasi einer der Menschen aus der Bibel, die nie fertig geschrieben ist, die täglich überall auf der Welt weitergeschrieben wird. Ich berichte ebenso über GOTT wie all diese anderen Autoren, und Sefora tut es und Ruby und Ulrike und all die anderen. GOTT ist lebendig und nicht in ein einzelnes Buch quetschbar.

Wir alle schreiben seine Siegesstory weiter.

 

 

 

Werbeanzeigen