An alle Esoteriker, Aktivisten und sonstige Anhänger der Apokalypse:

Wir haben bereits erkannt, dass das einzige, was wirklich wichtig ist, das HEUTE ist.

Unser aller Vorbild und Modellmensch, Jesus, der CHRISTUSMENSCH, lehrt uns neben dem oben Gesagten weiterhin, dass wir alle wie die anderen Lemminge enden, sofern wir nicht umkehren. Umkehren bedeutet nur eins: den Fokus umkehren und nach innen schauen – statt nach aussen in die appearances.

Aktuell sind offenbar wieder die üblichen Szenarien am Horizont, wie schon 2008 und 2010 und 2012 und 2014, gähn gähn gähn, lasst es uns oft genug wiederholen, denn das menschliche Kleinhirn lernt am besten durch Wiederholung muahahaha, dass bald der grosse böse unbekannte Planet hier am Himmel erscheint und die Erde in eine Katastrophe verwandeln wird. Was also kannst du tun?

Ich habe damals anno 2010 in den entsprechenden Internetforen Leute erlebt, die in schiere Hysterie ausbrachen, manche auch in Euphorie, doch nichts geschah, und ich weiss nicht, was aus ihnen mittlerweile geworden ist. Dass wir auf einem Todesplaneten durch das All rasen, ist nichts neues. Seit wir denken können, sterben die Leute um uns herum, oder beobachtest du es anders? Warum also jetzt neuerdings eine Aufregung? Die Anleitung zu ewigem LEBEN haben wir seit weit mehr als 2000 Jahren vorliegen, doch niemanden hier kümmert es. So what.

Es werden regelmässig solche Stories veröffentlicht, damit die breite Masse darauf anspringt (und damit meine ich die Aktivisten, Esoteriker und alle anderen gleichermassen) und fleissig über das HEART RESERVOIRE des Einzelnen der Idee Substanz verleiht. Ihr selbst baut euch die apokalyptische Katastrophe, wer sonst sollte es tun? Wer das nicht begriffen hat, ist Mitträger all dessen, was da kommen mag. Wann auch immer. think! (Bitte Ruby Kapitel 2 noch einmal gründlich lesen.)

Ich rede jetzt mal esoterisch, auch wenn ich selbst es anders sehe, um etwas zu verdeutlichen: Was tust du, wenn es exakt so ablaufen wird wie in Beyond Dunbury, und du nicht auf die sog. „Evakuierungsschiffe“ gelangen kannst, weil du nicht das nötige Innenleben dazu ausgebildet hast? Weil du noch eine Raupe bist und nicht der erforderliche Schmetterling? Wenn sie dir nicht helfen können, weil du nicht genug VERTRAUEN freigesetzt hast, um deine Eigenschwingung hoch genug zu halten?

Vielleicht hilft dir diese Vision, dich endlich auf das einzig Entscheidende im Leben zu konzentrieren: Deine Beziehung mit deinem GOTT in deinem Inneren. Alles andere fügt sich dem ganz von selbst.

Schönen Sonntag!

 

Werbeanzeigen