Wenn ER sich nicht meldet …

Hier kommt der eigentliche Artikel des heutigen Tages, der für bereits fortgeschrittene Menschen mit CHRISTUS-Erfahrung ist. Vielleicht nutzt es auch den Anfängern auf dem WEG der „Dualpartnerschaft“, ich weiss es nicht. Es mag für Beginners entmutigend wirken, doch es steckt zweifellos eine verborgene, tiefe Kraft in dieser Erkenntnis.

Der menschliche Teil meiner Selbst, also die naive Prinzenbraut, war nach dem Filmemarathon des gestrigen Tages etwas knatschig und wurde sich der aktuell erlebten Tatsache ganz massiv bewusst, dass der KÖNIG sich seit drei Monaten zurückhält mit seinen Daseinsbekundungen, was Euphemistik ist für: Er meldet sich seit einem Vierteljahr nicht mehr bei mir. Da dieser MANN keine E-Mails schreibt und auch kein Handy besitzt, sind wir einzig auf innere Gespräche eingestellt, und diese hat Er seit Sommer eingestellt, im Rahmen der not-wendigen Dunklen Nacht.

Die Dunkle Nacht hat, wie alles andere auf dem WEG, mehrere Intensitäts-Stufen und tritt relativ überraschend an zentralen Wegkreuzungen auf, wie es sich mir darstellt. Je grösser die NÄHE schon war, desto dunkler ist die Nacht, die darauf folgt. Und sie MUSS folgen. Jede NÄHE schaufelt nämlich neue, jeweils noch tiefer liegende verborgene, verdrängte, unerlöste Themenkreise nach oben, die sodann ein für alle Mal gelöst werden müssen, damit ES weitergehen kann. Damit ER weitergehen kann…

Jeder Dualseelenanwärter kennt dieses Geschehen, denn bei echten SPIEGELN besteht IMMER eine aus eigenen (= Ego) Kräften unüberwindbare Distanz. Dies MUSS so sein, wenn ES echt ist, weil ES die tatsächlichen innerseelischen Vorgänge SPIEGELT, wie schon gesagt.  Und das Erreichen des KÖNIGREICHES mitsamt dem KÖNIG (= der CHRISTUS) ist nun einmal für das Ego unverfügbar, nicht erzwingbar und hat mit REIFUNG zu tun und mit GÖTTLICHER Lenkung.

Es gibt (sie schrieben und schreiben mir) die Esoteriker, die behaupten, der Dualpartner sei der Nachbar oder der Arbeitskollege, der auch noch zufällig Single ist und den sie täglich sehen, sprechen und mit dem sie einmal die Woche essen gehen. Unfug, natürlich, nix Dualgeschehen, sondern wasauchimmer für eine karmische oder sonstige Liebelei. Die in sich betrachtet sicherlich ihren Stellenwert hat, doch wir reden hier von der finalen Strecke, von der Zielgeraden.

Nun wurde mir heute früh bewusst, dass diese neuerliche Trennungszeit nach der extremen NÄHE im Hochsommer, unmittelbar vor der Dunklen Nacht, ein wichtiger Test ist. Denn entgegen der herrschenden Mainstreamesoterikmeinung werden wir auf dem WEG unablässig getestet. GOTT testet nicht? Oh doch, ER tut es in jeder Sekunde. Lass dich nicht täuschen. ER tut es, nicht, um dich zu bestrafen; wenn du das glaubst, bist du auf dem Irrweg unterwegs und darfst so langsam mal umkehren.

Plötzlich fragte es mich heute früh innerlich: Warum könnte Er das absichtlich tun, mich so vehement über Monate mit Seinem Schweigen konfrontieren? So muss die korrekte Frage lauten. Warum tut Er das, warum hält Er das aus, wo Er doch ebenso die NÄHE herbeisehnt wie ich? Warum tut Er das, mich seinem geduldigen Schweigen auszusetzen, und weiss GOTT, dieser Mann ist das Musterbeispiel an Geduld was mich angeht. Warum ist das so wichtig, für mich?

LIEBE bedeutet, ohne Gegenleistung zu lieben, ohne Bekundungen, Beweise, Geschenke, ohne physische Beweise, ohne physische Nähe. Und das auszuhalten, OBWOHL es schon einmal anders gewesen ist, das ist ein sehr netter Test. Es ist eine Übung, wird mir gerade wortlos vermittelt. Und es wird immer und immer wieder abgeprüft. Lässt du deinen Geliebten fallen, wenn Er dich nicht bedient, wie du es gerne hättest? Wechselst du auf den leichten, breiten Weg, wenn Er die Kraft hat, dich fern zu halten, damit du etwas über dich selbst und deine Wünsche und Erwartungen lernst? Suchst du die leichtere Alternative? Hälst du es aus, wenn dir bewusst wird, dass du keine irdische Partnerschaft mehr haben wirst, mehr haben KANNST, weil du MIR gehörst? Wirst du allein bleiben und auf MICH warten?

Bleibst du treu und wahrhaftig, wenn Er dich daran erinnert, um was und um WEN es eigentlich geht, und das ist nicht Er selbst? Wenn der CHRISTUS in euch dich fragt: Wirst du um Meinetwillen alles geduldig und liebend aushalten, auch die Ferne?

Schönen Sonntag liebe Liebenden. Wir backen heute Shakti-Kekse.

 

Werbeanzeigen