Das Mysterium rund um „11:11“

Heute schreibe ich über ein sehr esoterisches Thema, jedoch wie stets nur zum Zwecke der Aufklärung und Enttarnung der Lügen in dieser Welt.

Da ich, wie alle anderen, die kurz vor dem bzw. im Aufwachen begriffen sind, dauernd Zwillingszahlen sah, forschte ich damals nach der Bedeutung des Themas, fand jedoch nur Geschwurbel. Im Lichte meiner eigenen „Dual“-Erfahrung ergab sich für mich in einem hellen Moment eine ganz logische Deutung, die zudem ein anderes Menschenbild voraussetzt, und zwar ein weitaus gesünderes als das Dualthema in der Mainstreamesoterik (MSE) darstellt.

In der MSE wird uns weisgemacht, dass wir „zwei Hälften eines Ganzen“ sind. Und nur wenn der holde perfekte Partner auftaucht, werden wir durch kosmische Hochzeit in weiss zu einem Ganzen. Seltsam an der Theorie ist erstens, dass GOTT es angeblich nicht schafft, aus jedem Menschen für sich genommen etwas Ganzes = Heiles zu machen, dass ER stattdessen darauf angewiesen ist, dass zwei zusammengesteckt werden, und zweitens sterben beide Kandidaten am Ende, was ebenfalls seltsam ist, und drittens sterben sie in zwei nach wie vor getrennten Körpern als getrennte Individuen. WTF??

Mein Weltbild sieht wie stets ganz anders aus, weil mein GOTT offensichtlich ein anderer ist. Dieser nämlich erschafft nur Perfektion, und daher sind wir von der Anlage her alle, jedes für sich, bereits in uns selbst auf GANZHEIT hin ausgelegt. Die letzte Ent-wicklung beginnt zwar für uns „Dualer“ mit dem Bewusstwerden eines irdischen Spiegelpartners, jedoch nicht, weil wir sonst halb bleiben, sondern schlicht, um unmittelbar unsere Ganzheit wiederzuentdecken, in uns selbst und nirgendwo anders. Es würde auch ohne LEHRER funktionieren, so steht zu vermuten, doch es würde ewig dauern. Ein LEHRER ist der Turbo, den GOTT einschaltet, damit wir genug Schubkraft haben, um diese Dimension katapultartig zu überwinden und hinter uns zu lassen.

Wir bekommen einen gegengeschlechtlichen Spiegel gezeigt, um das zu entwickeln, was wir aufgrund der Dualität hier unten jeweils nicht leben können: Der Mann die innere Frau und die Frau den inneren Mann. Wer einen LEHRER hat, bekommt in diesem SPIEGEL seine Höherdimensionalität gezeigt …denk daran: dein LEHRER ist ein Abbild dessen, was du mit Ihm zusammen zu erreichen vermagst. Du wirst nicht weiter kommen als Er schon ist. Er markiert das Limit der für dich in dieser Runde möglichen Ent-wicklung.

Interessant: Heutzutage ist Geschlechtertausch und -verwirrung schick und wird in der bunten Glitzermedienwelt als modern und natürlich hingestellt. Das Thema wird uns permenant aufgedrängt, ob wir wollen oder nicht. Dass die Medien nicht unser Bestes fördern sollen, ist mittlerweile bekannt. Schaut genau.

Zurück zum Thema. Im Falle echter Dualer gilt daher als Programm „11:11“ – zwei Ganze, die in sich ein heiler („ganzer“) Mann und eine heile Frau sind, begegnen sich. Offenbar findet erst in diesem ausgewogenen Zustand die wahre Begegnung statt. Nach wie vor ist nach meiner Auffassung der letzte Erden-LEHRER selbst bereits auf einer höheren Ebene und führt den irdischen Schüler zu sich hinan. Erst musst du eine „11“ werden, die Er schon ist… Nach meiner persönlichen Theorie (aufgrund eigener Hinweise und Erfahrungen) steht uns nach dieser irdischen, spirituell sehr niedrigen Form des Menschseins zunächst eine höhere Form des Menschseins bevor. Wir verpuffen nicht nach dem Erdentod ins Nirwana, denn wer stirbt, hat bekanntlich noch eine Runde vor sich. Wer nicht mehr sterben muss … verliert dennoch nicht seine menschliche Gestalt, er lebt danach auf einem höheren Level ebenfalls als Mensch weiter. Ich glaube, es sind viele Schritte bis zur Ent-Körperung, denn der Sprung von einem fleischfressenden Erdenmenschen zu einer Energiewolke ist denn doch sehr gross und unlogisch. Denn es gibt sie ja, die anderen Menschen, elsewhere, mit weitaus höherem Bewusstsein. Dazu kann ich dir kein Filmmaterial vorlegen, du musst um eigene Erfahrung bitten. Das liegt ausserhalb meines Kompetenzbereichs.

Wenn du also Doppelzahlen siehst, bedeutet das: hier ist ein Tor, eine Möglichkeit, wieder einen Schritt zu tun auf dem Weg in ein höheres Menschsein, in ein höheres Bewusstsein. Damit du eines Tages eine vollständige 11 bist, innerlich MannundFrau, damit es für dich weitergehen kann.

Die MSE-Fachabteilung macht dir daher nicht ohne Grund weis, du wärest eine Hälfte. Diejenigen, die verhindern wollen, dass wir ihnen entfleuchen, brauchen es dringend, dass sie uns klein machen und uns unsere Ganzheit vergessen lassen. Sie haben Angst vor uns. Sie finden es sicher prima, dass es etliche Menschen kurz vor dem letztgültigen Aufwachen gibt, die von sich glauben, halbierte Teile zu sein und die lechzend einem tollen irdischen Partner nachrennen und alles Esoterikzeugs glauben und die dadurch vergessen, dass spirituelle Ent-wicklung eine sehr harte, sehr schmerzhafte Arbeit ist und immer bleiben wird. Und dass das Ziel nicht ein anderer Mensch ist, sondern GOTT. Alles andere sind nur Stationen auf dem WEG nach HAUSE.

Wer weiterschäft, wird seine in sich eingewobene Grösse niemals kennen lernen. GOTT wartet auf dich, also: wake up!

 

 

 

Werbeanzeigen